Projekte

Im Folgenden finden Sie besipielhaft eine kleine Auswahl von Projekten der Kompetenzzentren:

Augmented-Reality-App für Fernsehturm

Screenshot 360 Grad Fernsehturm App klein

Die Augmented-Reality-App „Fernsehturm 360 Grad“ des VDC funktioniert wie ein digitales Fernrohr. Mit eingeschalteter GPS-Funktion werden auf dem eigenen Endgerät (Smartphone oder Tablet) die Sehenswürdigkeiten, Erfolgsgeschichten und Kommunen angezeigt, in deren Richtung man blickt. Per Klick auf die Sehenswürdigkeit erhält man neben einer Beschreibung Informationen zu Öffnungszeiten sowie weitere Medien wie Bilder und Film. Ein weiteres Feature zeigt die Richtung und Entfernung zwischen Fernsehturm und dem eigenen Zuhause. Weiterführende Informationen und App zum Download.

VDC – Immersive Design

IPK

Quelle: Fraunhofer IPK

DasVDC Fellbach zeigt hier den Status Quo, Werkzeuge und Anwendung digitaler Techniken für Anwendungen in Styling und Design auf. Virtual-Engineering-Methoden mit ihrer Zielsetzung zur Etablierung schneller Entwicklungszyklen als aktivem Prozesselement, zu frühem Ergebnisfeedback, der Betonung früher Entwicklungsphasen, der Möglichkeit zur Alternativen-Verfolgung und zur Spezifikationsentscheidung können in gestalterischen Aufgabenstellungen gut unterstützen. Der unmittelbare Zugang zu digitalen 3D-Modellen über multimodale, räumliche Eingabesysteme und über eine multimodale 3D-Ausgabe machen VR zu einem effizienten Werkzeug insbesondere im Rahmen von Design Reviews.

www.vdc-fellbach.de

VDC – 3D-Visualisierung für den Innenausbau

In einem kooperativen Innovationsprojekt hat das Virtual Dimension Center (VDC) aus Fellbach eine neuartige 3D-Visualiserungssoftware für den Bereich Innenarchitektur und Innenausbau entwickelt. Das Programm ermöglicht Innenarchitekten, Schreinern, Sanitär- und Heizungstechnikern und anderen Handwerkern so völlig neue Kommunikationsmöglichkeiten mit ihren Kunden. In Form einer einfach zu bedienenden, aber technologisch anspruchsvollen Entscheidungshilfe, können die Dienstleister ihren Kunden bei der Auswahl der geplanten Inneneinrichtung eine nützliche Entscheidungshilfe an die Hand geben. Sie steht ab sofort als kostenlose Anwendung (App) für Tablet-PCs zur Verfügung steht.

App im Google Play Store

PEC – Leitfaden zur Professionalisierung des Dienstleistungsangebots

Ziel des Leitfadens ist es, mittelständischen Unternehmen des Maschinenbaus praktische Anleitungen und pragmatische Instrumentarien zur Erschließung von Gewinn- und Umsatzpotenzialen im Dienstleistungsbereich bereit zu stellen. Die Inhalte und Empfehlungen wurden von PEC-Mitlgiedsunternehmen in Zusammenarbeit mit Experten des Fraunhofer IAO erarbeitet.

DeSK – Forschungs- und Demonstrationsprojekt S-Net

Im Rahmen eines Gemeinschafstprojekts mit dem DLR-Raumfahrtmanagements und der Technischen Universität Berlin (TUB) soll eine Demonstration der Intersatellitenkommunikation mit Nanosatelliten (Startmasse ca. 8 kg) erfolgen. Im Detail sollen insgesamt vier Nanosatelliten mit je einem an der TU Berlin neu entwickelten netzwerkfähigen Funkgerät (Projektname: Slink) ausgestattet werden.

Weitere Informationen zum Projekt

ITS BW – Forschungsprojekt NAVIGAR

Das ITS BW koordiniert das Forschungsprojekt NAVIGAR (Nachhaltige Verkehrssteuerung mit integrierter Navigation in der Region Stuttgart). Es ist Bestandteil des Aktionsplans „Nachhaltig mobil in Stuttgart“ der Landeshauptstadt Stuttgart sowie des baden-württembergischen „Schaufenster Elektromobilität LivingLab BWe mobil“. NAVIGAR schließt eine bestehende Lücke zwischen öffentlich betriebenem Verkehrsmanagement und privatwirtschaftlichen Navigationsanbietern. In der Grundstufe werden die Integrierte Verkehrsleitzentrale Stuttgart (IVLZ) und Navigationssysteme miteinander verknüpft und damit dargestellt, wie ein solches Modell theoretisch und in der Praxis funktionieren kann.

www.its-bw.de/navigar

KLOK – das offene Netzwerk von Logistik-Kompetenzzentren “Open ENLoCC”

ENLoCC, das “European Network of Logistics Competence Centres” (Europäisches Netzwerk von Logistik-Kompetenzzentren) ist seit dem Jahr 2003 aus einer Projektidee des KLOK hervorgegangen. Aus dem ENLoCC-Projekt ist als Nachfolger das offene Netzwerk von Logistik-Kompetenzzentren “Open ENLoCC” hervorgegangen, mit derzeit 16 Zentren aus 10 europäischen Ländern. KLOK ist das Sekretariat dieses Netzwerks.

www.openenlocc.net

Energetikom – Das erste 3D-Landkreis-Klimaschutzkonzept auf GIS-Datenbasis

Ein Konsortium aus Energetikom-Mitgliedern bestehend aus Drees&Sommer, der Hochschule für Technik Stuttgart (HFT), der Ludwigsburger Energieagentur (LEA) und der Energetikom-Geschäftsstelle hat das erste dreidimensionale Klimaschutzkonzept für einen Landkreis erarbeitet.

www.energetikom.de

CEC – Labor Ringversuch

CEC Labor Ringversuch

Das CEC hat mit Unterstützung der WRS den bundesweit ersten Labor-Ringversuch für partikuläre Messsysteme nach VDA 19 für betriebseigene und akkreditierte Prüflabore entwickelt. Damit haben Prüflaboren nun erstmals die Möglichkeit den geänderten rechtlichen Rahmenbedingungen im Zusammenhang mit einer ISO Zertifizierung nachzukommen.

Flyer Ringversuch

DeSK – Schülerprojekt Satellitenmodell

Koordiniert durch die DeSK Geschäftsstelle haben Schüler des Technischen Gymnasium Backnang und der Gewerblichen Schule Backnang mit Unterstützung der Tesat-Lehrwerkstatt im Rahmen eines Schulprojekts ein Modell des Heinrich-Hertz-Satellit erstellt. Als erstes nationales Satellitenprojekt seit 30 Jahren ist dessen Start für 2017 geplant. Das Modell wird nun als Anschauungsobjekt im DESK Showroom genutzt.

www.desk-backnang.de

CEC – Branchenatlas

Der Branchenatlas des Cleaning Exzellence Center (CEC) eine zentrale und neutrale Anlaufstelle für Unternehmen mit reinigungstechnsichen Problemstellungen. Der Internet gestützte Branchenatlas ermöglicht es dem Anwender, schnell und unkompliziert den richtigen Ansprechpartner für seine reinigungstechnischen Anforderungen zu finden. Ausgehend von der Aufgabenstellung, der Branche, dem zu reinigenden Material sowie weiterer technischer Angaben erhält der Nutzer eine erste qualifizierte Übersicht über die geeigneten Anbieter.

www.cec-branchenatlas.de

KMBWELENA – Elektroantrieb-Nachrüstsatz für Diesel-Lieferwagen

Elena

Ziel des vom Kompetenznetzwerk Mechatronik BW gemeinsam mit zahlreichen Partnern durchgeführten Projekts war die Entwicklung eines Elektroantrieb-Nachrüstsatzes für Diesel-Lieferfahrzeuge, der es erlaubt Kurzstreckenfahrten emissionsfrei zurück zu legen, während gleichzeitig der konventionelle Antrieb für größere Reichweiten weiter zur Verfügung steht. Damit sollte vor allem kleineren Unternehmen ein früher Einstieg in die Elektromobilität bei niedriger Investitionshürde ermöglicht werden. Im Rahmen dieses Projekts ist es gelungen, verschiedene Teil-Lösungsansätze durch eine übergreifende Kooperation von Unternehmen, Hochschulen (HS Esslingen) und Forschungsinstituten (FKFS, Fraunhofer IPA) in ein gemeinsames Projektergebnis zu integrieren.

www.aradex.de

PEC und VDC – Vorteile des virtuellen Engineerings für KMUs des Maschinenbaus

Gemeinsam haben PEC und VDC die Potentiale und Nutzen von 3D-Techniken in der Produktentwicklung anhand eines konkreten Entwicklungsprojekts bei einem kleineren PEC-Mitgliedsunternehmen beispielhaft zu verdeutlichen. Durch die Simulation einzelner Abläufe und Schnittstellen bei der Entwicklung des Universalspeichers einer Verpackungslinie konnten so frühzeitig, also noch vor der teuren Fertigung eines Prototypen, konstruktive Konzeptfehler entdeckt und behoben werden. Für das Partnerunternehmen markierte dieses Projekt den Ersteinsatz der Simulation im Entwicklungsprozess, wodurch finanzielle Ressourcen einge¬spart werden konnten. Gemäß der vereinbarten Ziele des Projekts wurden die Erfahrungen des KMU in der Folge an andere Unternehmen im Rahmen von Veranstaltungen und Messeauftritten als Beitrag zum Abbau von Einsatzbarrieren weitergegeben.

www.youtube.com

VDC – 3D-Fitness-Check

Gemeinsam mit Partnern hat das VDC eine strukturierte Potenzial- und SWOT-Analyse zum 3D-Einsatz, insbesondere in kleinen und mittelständischen Unternehmen, entwickelt. Einer ersten Bedarfs- und Potenzialanalyse über einen online-Fragebogen folgt ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem Experten des VDC zu den Vorteilen und den Voraussetzungen des Einsatzes der 3D-Technologien in dem Unternehmen und den damit verbundenen Kosten.

www.dg-s.com