News

05.10.2018

Zum ersten Mal präsentiert sich das Deutsche Zentrum für Satelliten-Kommunikation (DeSK) auf dem International Astronautical Congress (IAC)

Der größte internationale Raumfahrtkongress findet 2018 in Bremen statt

Vertreter von De SK DLR TUB auf dem De SK-Stand IAC 2018 Bremen

Vertreter der TU Berlin, des DLR und des DeSK auf dem DeSK-Stand beim International Astronautical Congress (IAC) in Bremen (Quelle: DeSK)

Auf dem weltweit bedeutendsten Raumfahrtkongress mit ca. 6.300 Teilnehmern ist das DeSK mit einem Gemeinschaftsstand vom 01. – 05. Oktober 2018 vertreten.

Das Motto des diesjährigen Kongresses lautet ‚Involving everyone‘ und wurde am 01. Oktober 2018 von wichtigen Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, wie z.B. dem Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt – Herrn Thomas Jarzombek – in einer feierlichen Zeremonie eröffnet.

Zahlreiche Besucher informieren sich über den aktuellen Stand der Vereinsaktivitäten. Dabei liegt der Fokus besonders auf der sogenannten S-NET Kleinsatellitenmission der Technischen Universität Berlin, für welche das DeSK am Standort Backnang eine Redundanz UHF-Bodenstation seit 15. März 2018 betreibt.

 

Das DeSK nutzt den Kongress, um viele Mitglieder zu treffen, neue Partner zu gewinnen sowie Gespräche bzgl. zukünftiger Kooperationsansätze zu führen.

Ferner hat das DeSK am 02. Oktober 2018 im Rahmen des Kongresses bei der Vertragsunterzeichnung  zwischen der OHB System AG aus Bremen und der Firma Tesat-Spacecom GmbH aus Backnang, welche für die Nutzlast im Rahmen der deutschen Heinrich Hertz Satellitenmission verantwortlich sein wird, teilgenommen. Beide Unternehmen sind bereits langjährige DeSK-Mitglieder.

„Eine Plattform auf Bundesebene, die unsere Hochtechnologie ‚Satellitenkommunikation‘ vorantreibt, ist für die Zukunft der Branche wichtig und trägt auch einen relevanten Beitrag zur Nachwuchskräftesicherung bei“, erklärt Dr. Sebastian Scheiding, Geschäftsführer der Astro- und Feinwerktechnik Adlershof GmbH aus Berlin. Das Unternehmen ist seit 2016 Mitglied beim DeSK.

 

 

Deutsches Zentrum für Satelliten-Kommunikation e.V. (DeSK)

Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und Hochschulen aus dem Bereich der Satellitenkommunikation haben sich im Jahr 2008 im Deutschen Zentrum für Satelliten-Kommunikation e.V. (DeSK) zusammengeschlossen.

Ziel des DeSK ist es, die inzwischen 38 Mitglieder zur Erweiterung der Geschäftsbeziehungen zusammenzuführen sowie zu einem schlagkräftigen Netzwerk zu bündeln und dabei Synergien zu erzeugen. Außerdem werden gemeinsame Aktivitäten zur Fachkräftegewinnung durchgeführt. Ferner obliegt dem DeSK der Betrieb eines Showrooms zum Thema ‚Satellitenkommunikation‘ sowie einer UHF-Bodenstation der Technischen Universität Berlin. Als Teil der Kompetenzzentren Initiative der Region Stuttgart wird das DeSK von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) gefördert.

 

< zurück