News

15.12.2016

VDC Fellbach: Digitalisierung und Industrie 4.0 in Pécs und Fellbach

Anlässlich der 30-jährigen Städtepartnerschaft von Fellbach und Pécs (Ungarn) führte das VDC Fellbach ein deutsch-ungarisches Forum zum Thema „Digitalisierung und Industrie 4.0 in Fellbach und Pécs” durch. Nutzer, Anbieter, Dienstleister und Forscher aus den beiden Regionen trafen sich im November 2016 für die Diskussion verschiedener Fragestellungen in Fellbach. Als Gründer des Cross-Clusters Industrie 4.0 wirkt auch das VDC im Trendthema Industrie 4.0 und Digitalisierung des Mittelstandes unmittelbar mit. Von diesem Paradigmenwechsel der industriellen Produktion kann auch Pécs profitieren, wenn die Konzepte der Industrie 4.0, die in Deutschland entstanden sind, auch nach Ungarn transferiert werden. Teilnehmer des Forums aus beiden Städten bekräftigten den festen Willen zu einem künftig regelmäßigen Austausch.

Baden-Württemberg möchte zum führenden Standort für Industrie 4.0 werden. Anzugehende Fragestellungen des Forum lauteten: Was können die Standorte Pécs und das Komitat Baranya von der Konzeption „Industrie 4.0 in Baden-Württemberg” lernen? Wie könnte der Standort Pécs einige Elemente aus der Konzeption „Industrie 4.0 und Digitalisierung” übernehmen und in die Praxis umsetzen? Was können die deutschen Unternehmen von den Unternehmen aus Ungarn lernen? Im Rahmen des Projekts soll eine Veranstaltung, eine Kontaktbörse sowie Firmenbesichtigungen organisiert werden.

Mit dem Virtual Dimension Center (VDC) werden die Industrie- und Handelskammer von Pécs-Baranya, die ungarisch-kroatische Sektion des Enterprise Europe Network und das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Fellbach im Rahmen des Vorhabens zusammenarbeiten.

Es gelang dem VDC, ein anspruchsvolles und sehr informatives 2-tägiges Programm zu erstellen. Das Programm startete mit einem Vortragsblock zum Stand von Industrie 4.0 in Deutschland, Digitalisierung im Handel, Technologien für Wearable-Computing und Indoor-Navigation sowie 3D-Stadt- und Geländemodelle. Danach folgten Besuche an das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart (HLRS) und an das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (Fh-IAO). Am Fh-IAO wurde den Teilnehmern das Industrie-4.0-Labor vorgeführt, in welchem smarte Systeme und neue Arbeitsplätze in Industrie-4.0-Fabriken getestet werden.

Zum Abschluss des Forum wurde am VDC diskutiert, wie der weitere Austausch in Zukunft aussehen soll. Sowohl die Teilnehmer aus Pécs als auch die Teilnehmer aus Fellbach bekräftigten den festen Willen zu einem regelmäßigen Austausch.

Dieses Projekt wurde realisiert mit freundlicher Unterstützung der Dr. Karl Eisele und Elisabeth Eisele Stiftung.

< zurück