News

14.11.2016

Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg für DeSK-Vorstand Reinhard Schnabel

Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut: „Ihr Einsatz für das innovationsträchtige Technologiefeld Satelliten-Kommunikation ist vorbildlich“

Für herausragende unternehmerische Leistungen und zum Dank für besondere Verdienste um die baden-württembergische Wirtschaft hat Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut am Donnerstag (10. November) bei einer Festver-anstaltung im Neuen Schloss in Stuttgart die Wirtschaftsmedaille des Landes an Reinhard Schnabel aus Backnang verliehen.

„Raumfahrt und Satelliten-Kommunikation prägten Ihr Berufsleben. Seit acht Jahren gehen Sie mit Schaffenskraft und Herzblut ans Werk, um den Standort Backnang als deutsches Zentrum für Satelliten-Kommunikation zu etablieren. Besonders die Sicherung des Nachwuchses für das innovationsträchtige Hoch-technologiefeld der Satelliten-Kommunikation liegt Ihnen am Herzen. Ich freue mich daher sehr, Ihnen für Ihre besonderen Verdienste die Wirtschaftsmedaille des Landes zu verleihen“, betonte Ministerin Hoffmeister-Kraut in ihrer Laudatio.

Reinhard Schnabel ist seit acht Jahren ehrenamtlicher Vorsitzender des Vereins DeSK, (Deutsches Zentrum für Satelliten-Kommunikation e.V.) in Backnang. Zu-vor war er beruflich in leitenden Positionen bei führenden Firmen der Satelliten-Kommunikation tätig. In Kooperation des DeSK mit der Gewerblichen Schule und des Technischem Gymnasiums in Backnang wurde ein Heinrich-Hertz-Satellit im Maßstab 1:3 gebaut, welcher im Showroom des DeSK ausgestellt ist. Der Start des Original Heinrich-Hertz-Satelliten ist für 2017 geplant.

Die Wirtschaftsmedaille erhalten seit 1987 Persönlichkeiten und Unternehmen, die sich in herausragender Weise um die baden-württembergische Wirtschaft verdient gemacht haben. Auch besondere Leistungen, die in Organisationen der Wirtschaft, in Gewerkschaften, Arbeitnehmervertretungen, Arbeitgeberorganisa-tionen und im Bildungswesen erbracht wurden und die der Wirtschaft und Ge-sellschaft des Landes dienen, können mit der Wirtschaftsmedaille ausgezeichnet werden.

< zurück